Schweiz macht historische Ausnahme für die Formel-E

11.06.18 / Formula E / Warm-Up

Der CO2-Austoß in Zürich soll spürbar weniger werden; die Strecken, die die Menschen zu Fuß oder mit dem „Velo“ zurücklegen, sollen mehr werden. Kein Wunder also, dass man mit der Formel E eine Veranstaltung in die Stadt holt, die Zukunftstechnologie und Motorsport-Faszination verbindet.

Rundstreckenrennen sind in der Schweiz zwar seit 1958 verboten, als Reaktion auf das Unglück von Le Mans. Doch nun hat die Formel E die erste Ausnahmegenehmigung seit 64 Jahren erhalten – ein starkes Statement, dass der Motorsport einen Beitrag für eine nachhaltige Zukunft leistet.

Durch das Bankenviertel zur Seepromenade

Ausgetragen wird das neunte von zwölf Rennen der Saison 2017/2018 auf einem 2,465 Kilometer langen temporären Kurs entlang der Seepromenade, durch das Bankenviertel und das Stadtzentrum. Im gut eine Autostunde östlich von Zürich gelegenen Romanshorn am Bodensee betreibt Schaeffler ein Vertriebsbüro mit rund 30 Mitarbeitern.

Das Team Audi Sport ABT Schaeffler reist in bester Verfassung nach Zürich. Seit dem fünften Rennwochenende in Mexiko stand immer mindestens einer der beiden Piloten Daniel Abt oder Lucas di Grassi auf dem Podium. Den vorläufigen Höhepunkt der Saison erlebte das Team zuletzt in Berlin: Beim Heimspiel schaffte Lokalmatador Abt das seltene Triple, bestehend aus Pole-Position, Sieg und schnellster Rennrunde. Di Grassi komplettierte ein perfektes Wochenende mit Rang zwei.

Technik „made by Schaeffler“

Zwölf Rennen bei zehn Veranstaltungen auf fünf Kontinenten – das Programm der Elektrorennserie Formel E ist in dieser Saison so umfangreich wie nie. Mit Santiago de Chile, Rom und Zürich sind drei Locations erstmals dabei. Und das Tempo ist hoch, nicht nur an der Strecke. Freies Training, Qualifying und Rennen finden innerhalb weniger Stunden statt. Kompakte Unterhaltung also für die Zuschauer.

Seit Jahren unterstreicht Schaeffler mit dem Engagement in der Formel E seine Position als Pionier der Elektromobilität. Erfahren Sie hier mehr über unseren Antrieb, unsere Aktivitäten in der Formel E – und die innovativen Technologien „made by Schaeffler“.