Showdown am Big Apple

16.07.18 / Formula E / Warm-Up

Big Apple to host Formula E’s grand season finale

Showdown in Brooklyn: Die ABB FIA Formula E Championship 2017/2018 feiert am Wochenende vom 14. bis 15. Juli 2018 ihr Saisonfinale in New York. Die Besonderheit: Wie schon beim Auftakt in Hongkong findet sowohl am Samstag als auch am Sonntag ein separat gewerteter E-Prix statt. In der Vorsaison startete Lucas di Grassi in der Mega-City an der U.S.-Ostküste seine Aufholjagd zum Titelgewinn – eine Herausforderung, der er sich zusammen mit Daniel Abt am Wochenende erneut stellen will.

di Grassi und Abt: Sieg in Reichweite

Zuletzt hat das Team Audi Sport ABT Schaeffler mit starken Leistungen überzeugt: Bei den vergangenen sechs Läufen stand immer mindestens einer der beiden Piloten Lucas di Grassi und Daniel Abt auf dem Podest. Großes Highlight war der Doppelsieg beim Schaeffler-Heimspiel in Berlin. Bei maximal 94 noch zu vergebenden Punkten hat das Team auf dem 2,373 Kilometer langen Brooklyn Circuit eine realistische Chance, den Rückstand von 33 Zählern in der Teamwertung aufzuholen.

New York: Vorreiter bei der Mobilität der Zukunft

Als erste Rennserie überhaupt brachte die Formel E Motorsport mitten ins Herz der 8,5-Millionen-Einwohner-Metropole. Es ist also wenig überraschend, dass E-Mobilität in der größten Stadt der USA auf fruchtbaren Boden trifft. Die US-Megacity bietet in puncto Mobilität bereits ein breit gefächertes Angebot – von ihrem Busnetz über U-Bahnen und Yellow Cabs bis hin zu digitalen Transportangeboten wie Uber. Darüber hinaus fördert Bürgermeister Bill de Blasio das elektrische Fahren – und plant für seine Stadt weitreichende infrastrukturelle Änderungen. Das Ziel: Bis zum Jahr 2025 soll jeder fünfte neu zugelassene Pkw ein E-Auto sein.

Technik „made by Schaeffler“

Zwölf Rennen bei zehn Veranstaltungen auf fünf Kontinenten – das Programm der Elektrorennserie Formel E ist in dieser Saison so umfangreich wie nie. Mit Santiago de Chile, Rom und Zürich sind drei Locations erstmals dabei. Und das Tempo ist hoch, nicht nur an der Strecke. Freies Training, Qualifying und Rennen finden innerhalb weniger Stunden statt. Kompakte Unterhaltung also für die Zuschauer.

Seit Jahren unterstreicht Schaeffler mit dem Engagement in der Formel E seine Position als Pionier der Elektromobilität. Erfahren Sie hier mehr über unseren Antrieb, unsere Aktivitäten in der Formel E – und die innovativen Technologien „made by Schaeffler“.